Bauklempnerei
Solartechnik
Dachbegrünung
Dachausbau
Steildächer
Zimmerei
Solartechnik
ALLES AUS EINER HAND
Dachdeckerei
Henke Dachdecker - Dachdecker-Logo

Dachdecker Heinrich Henke GmbH aus Obernkirchen (Schaumburg-Lippe) - Seit 1889

Seit über 130 Jahren verbindet die Dachdeckerei und Zimmerei Heinrich Henke GmbH traditionelle Handwerkskunst und moderne Technik zu einer effektiven Einheit – für einen Komplettservice für das Dach. Vom Dachstuhl bis zur Dacheindeckung, vom Steildach bis zum Flachdach über Dachfenster und moderne Solartechnik bietet Ihnen die Dachdeckerei Heinrich Henke GmbH die ganze Dachvielfalt an. Henke - Dächer mit Format seit 1889

Unsere Leistungen für Ihre perfekte Dach- und Wohnwelt

Dachdeckerei | Bedachungen

Dachdeckerei / Bedachung
Ob Steildach, Flachdach, Metalldach, Energiedach oder Gründach - als traditionsreiche Dachdeckerei schafft Henke für Sie architektonische Akzente ! Mit einer Dachgaube, Loggia oder Dachbegrünung verleihen unsere Dachdecker Ihrem Dach Individualität und Charakter. Welche Art der Bedachung Sie auch wünschen - Henke baut Dächer mit Format !
mehr erfahren

Zimmerei | Dachausbau

Zimmerei / Holzbau / Trockenbau
Immer die richtige Wahl: Als nachwachsender Rohstoff ist Holz ein vielseitiger Hightech-Baustoff. Als erfahrene Zimmerei erstellt Henke Ihren Dachstuhl, gestaltet mit Innenausbau neuen Wohnraum oder baut ein komplett neues Dachgeschoss. Ob individueller Wintergarten, Solar-Carport oder Terrassenüberdachung - Bei Henke ist Zimmerei und Holzbau Leidenschaft.
mehr erfahren

Dachfenster | Tageslichtsysteme

Tageslichtsysteme / Dachfenster / Lichtkuppel / Oberlicht
Lassen Sie Ihren Wohnraum im natürlichem Licht erstrahlen. Egal ob Fassadenfenster, Dachfenster (VELUX / Roto), Dachschiebefenster (DayLight-Systems), Firstfenster oder Lichtkuppeln (ESSMANN / JET / LAMILUX) - Henke baut passgenaue Tageslichtlösungen, die in Form und Stil perfekt mit Ihrem persönlichem Ambiente harmonieren.
mehr erfahren

Solartechnik | Solarstrom | Solarwärme

Solartechnik / Solarstrom / Photovoltaik
Solartechnik macht Sie unabhängig von fossilen Energien und steigenden Energiekosten. Mit einer Photovoltaik-Anlage produzieren Sie Ihren eigenen Solarstrom, den Sie in Ihrem Solarstromspeicher bis zum Verbrauchszeitpunkt vorhalten können. Solarkollektoren senken Ihre Heizkostenrechnung. Egal welche Variante Sie bevorzugen - Henke baut für Sie die passende Solaranlage.
mehr erfahren

Dachrinnen | Bauklempnerei

Dachrinne / Rinnenreinigung / StehfalzZu einer optisch ansprechenden Gebäudegestaltung gehören auch Kaminverkleidungen, Regenfallrohre, Schneefanggitter oder Dachrinnen aus Metall. Hierzu stehen eine Vielzahl von Materialien wie Kupfer, Zink oder auch Edelstahl zur Verfügung. Als Fachbetrieb verleiht Henke Ihrer persönlichen Note Ausdruck.
mehr erfahren

Fassaden | Giebelverkleidung

Fassadenverkleidung / Metallfassade / HolzfassadeDie Fassade gilt als das "Gesicht" eines Gebäudes. Mit Fassadenbegrünung, einer Energiefassade oder einer traditionellen Fassadenverkleidung mit Holz, Stehfalz oder Naturschiefer mit der optimalen Fassadendämmung - Henke gestaltet Ihrem Haus sein individuelles "Gesicht" und senkt die Energiekosten.
mehr erfahren

Treppen

Treppe / Dachbodentreppe / SpindeltreppeDie Treppe ist die "Visitenkarte" des Hauses. Egal ob Geschosstreppe , Raumspartreppe, Dachbodentreppe oder Spindeltreppe- Henke plant und baut ausschließlich mit dem deutschen Markenhersteller Columbus-Treppen. Mit Henke können Sie Ihre harmonischen Wohnlandschaften "ersteigen".
mehr erfahren

Schornsteinverkleidung

Schornstein / Schornsteinverkleidung / KaminhaubeMit einer Schornsteinverkleidung verleihen Sie Ihren Schornstein eine ganz individuelle Note - zum Beispiel mit Naturschiefer oder Stehfalz. Edelstahl-Kaminhauben oder Wetterfahnen sind ein optischer Blickfang für jeden Schornstein. Eine funktionale Schornsteinverrohrung verhindert Feuchtigkeitsschäden. Henke hat passgenaue Lösungen - für Ihren Schornstein.
mehr erfahren

Wärmedämmung | Isolierung

Dachdämmung / Dachbodendämmung / EinblasdämmungDachdämmung und Fassadendämmung schafft Wohlbefinden im Sommer und spart Energie im Winter. Aber welche Dämmung ist die richtige ? Aufdachdämmung, Zwischensparrendämmung, Dachbodendämmung, Kellerdeckendämmung, Einblasdämmung - Viele Möglichkeiten - Viele Fragen - Henke gibt Ihnen Anworten !
mehr erfahren

Aktuelles aus der Dach- und Wohnwelt aus unserem Newsroom

20
FEB
2020
Henke Solartechnik - Photovoltaik – Anlage 19,04 kWp in Schwöbber bei Aerzen (Landkreis Hameln-Pyrmont)

BSW-Solar – Elektromobilität erfordert mehr Photovoltaik

Aufgestockter Zuschuss für Elektroautos kommt Elektromobilität ist nur mit Erneuerbaren Energien sinnvoll Steigender Strombedarf erfordert zügigen Ausbau der Photovoltaik und Streichung von Marktbarrieren “Wir begrüßen die Aufstockung der E-Auto-Prämie”, kommentiert Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft, die Genehmigung der höheren Prämien durch die EU-Kommission. Gleichzeitig macht er deutlich, dass nur mit Ökostrom betankte E-Mobile diese Anreize auch rechtfertige, da die Emissionen ansonsten nur verlagert würden. “Damit die Elektromobilität tatsächlich dem Klimaschutz dient, muss das Ausbautempo der Solarenergie nun schleunigst erhöht werden, müssen Marktbarrieren wie der EEG-Solardeckel endlich fallen”, so Körnig weiter. Der Bundesverband Solarwirtschaft rechnet damit, dass bis 2030 durch die Verbreitung der Elektromobilität und die zunehmende Elektrifizierung anderer Sektoren der Strombedarf in Deutschland um mehr als 20 Prozent zunehmen wird. Um angesichts des gleichzeitigen Ausstiegs aus Kernkraft und Kohleverstromung keine Stromlücke zu riskieren, ist ein jährlicher Photovoltaikzubau in Höhe von 10 Gigawatt erforderlich. Das sind die Ergebnisse der Studie “Energiewende im Kontext von Atom- und Kohleausstieg – Perspektiven im Strommarkt bis 2040”, die EUPD Research in Kooperation mit dem BSW-Solar und The smarter E Europe erstellt hat. Hintergrund Photovoltaikanlage, Stromspeicher und Solarstromtankstelle sind das Dreamteam moderner Gebäude: Eine 40 Quadratmeter große Photovoltaikanlage mit einer Nennleistung von 7 Kilowatt produziert im Jahr rund 6.650 Kilowattstunden günstigen und klimafreundlichen Solarstrom. Damit sicher sie rechnerisch den durchschnittlichen Strombedarf einer vierköpfigen Familie und liefert zudem genug Strom für rund 15.000 Kilometer Reichweite im Elektroauto.   Quelle: Pressemitteilung Bundesverband Solarwirtschaft...
16
FEB
2020
Henke Dachdeckerei | Zimmerei | Solartechnik für Bückeburg - VELUX Hitzeschutz-Markise

Neue Hitzeschutz-Variante für VELUX Dachfenster

VELUX hat nicht nur das Design seiner Hitzeschutz-Markisen optimiert, sondern gleich eine weitere Variante entwickelt: Die neue solarbetriebene Markise mit Verdunkelungsfunktion komplettiert das Sortiment der außenliegenden Hitzeschutz-Lösungen und bietet dank automatischer Steuerung zudem sehr hohen Bedienkomfort. Damit reagiert der Dachfensterhersteller auf die aufgrund der extremen Sommer der letzten Jahre immer größere Bedeutung von Hitzeschutz. Ab Mitte des Jahres können Mieter oder Eigentümer zur Sicherstellung angenehmer Temperaturen im Dachgeschoss je nach individueller Anforderung aus drei Varianten die für sie optimal passende Lösung wählen. Die neue Markise vereint dank ihres anthrazitfarbenen, wetterbeständigen Stoffes Hitzeschutz und Verdunkelung in einem Produkt. Damit ist sie eine interessante Lösung für heiße, helle Sommertage. Alu-Querstreben sorgen für eine zusätzliche Stabilität des Gewebes. Die Markise lässt sich per Knopfdruck öffnen und schließen und wird über eine Solarzelle mit Energie versorgt; ein Funk-Wandschalter ist im Lieferumfang enthalten. Schlankes Design Mit Einführung der neuen Hitzeschutz-Variante hat der Dachfensterhersteller das Design auch aller weiteren elektrisch oder solarbetriebenen VELUX INTEGRA Markisen deutlich optimiert: Dank schmaler Schienen und einer schlankeren Tuchkassette mit einer komplett im Kassettenprofil integrierten Solarzelle fügen sich die Markisen dezenter in die Dachfläche ein. Ein geräuscharmer Motor sorgt für einen ruhiges Lauf- und sanftes Schließverhalten. Egal ob in der neuen, verdunkelnden oder in der bereits erhältlichen, transparenten Variante lassen sich die Fenster dank der Montage auf dem Fensterflügel komplett öffnen, auch wenn die Markisen heruntergefahren sind. Lösungen für jeden Kundenwunsch Damit bietet VELUX jetzt drei adäquate Varianten für den individuellen Hitzeschutz-Bedarf im Dachgeschoss: Der Rundumschutz Rollladen bleibt die effektivste Lösung mit zusätzlichen Funktionen wie erhöhter Wärmedämmung, optimaler Verdunkelung zu jeder Tageszeit und verminderten Regen- und Hagelgeräuschen. Neben dieser Ganzjahreslösung stellt die neue Markise mit verdunkelndem Stoff eine interessante Alternative insbesondere für Sommermonate dar – die beiden wichtigsten Funktionen sind durch sie abgedeckt. Für Wohn- oder Büroräume, die effektiven Hitzeschutz benötigen, jedoch nicht vollständig verdunkelt werden sollen, bleibt auch weiterhin die Markise in der Tageslicht-Ausführung eine geeignete Lösung. Bei letzterer kann zudem aus den drei Bedienvarianten manuell, elektrisch oder solarbetrieben gewählt werden. Rollläden wie auch Markisen sind mit innenliegendem Sonnenschutz kombinierbar – sei es aus dekorativen Aspekten oder für eine individuellere Tageslichtregulierung unabhängig vom außenliegenden Hitzeschutz. Bereit für Smart-Home-Nutzung Alle drei Hitzeschutzprodukte können mit dem als Zubehör erhältlichen Smart-Home-System VELUX Active auch per Smartphone und Sprachsteuerung bedient werden. Zudem ist damit die vorausschauende Steuerung der Hitzeschutz-Produkte auf Basis externer Wetterdaten möglich. Wenn die Prognosen hohe Temperaturen ankündigen, fahren die Produkte herunter, bevor sich die Räume aufheizen können.   Quelle: Pressemitteilung VELUX Deutschland...
12
FEB
2020
Henke Dachdeckerei | Zimmerei | Solartechnik für Stadthagen - Wer die Hitzeeinstrahlung durch die Fensterscheibe reduzieren will, sollte Verglasungen mit besonders geringem g-Wert wählen.

Anti-Regengeräusch-Effekt künftig serienmäßig bei VELUX Standardverglasungen

VELUX wertet sein Scheibenangebot ab Mai 2020 deutlich auf. So werden alle Standardscheiben künftig für mehr Wohnkomfort serienmäßig mit dem nur vom Dachfensterspezialisten angebotenen Anti-Regengeräusch-Effekt geliefert. Darüber hinaus ergänzt VELUX sein Sortiment um drei Ausführungen für besondere Anforderungen. Mit den neuen Verglasungen bietet das Unternehmen ab Mai zusätzliche Angebote für besonders anspruchsvolle Anwendungen in den Bereichen Wärmedämmung (bis UW 0,82 W/m²K bzw. im Verbund mit Eindeckrahmen EDJ sogar UW 0,74 W/m²K) und Hitzeschutz (bis g-Wert 0,27) sowie ab sofort für Schallschutz (bis 44dB). Mehr Wohnkomfort im Dachgeschoss zu ermöglichen, ist seit jeher das Ziel von VELUX. Nachdem das Unternehmen von vielen seiner Kunden sehr positive Rückmeldungen auf den bisher nur für einige Verglasungen verfügbaren Anti-Regengeräusch-Effekt erhielt, war es deshalb nur eine Frage der Zeit, bis alle Standardscheiben serienmäßig mit dieser Funktion ausgerüstet werden. Das wird nun ab Mai 2020 der Fall sein. Verantwortlich für den Gewinn an Wohnqualität ist ein geräuschdämmendes Material, mit dem die Fensterbleche hinterklebt sind, so dass das Geräusch der dort auftreffenden Regentropfen deutlich gedämpft wird. Mit seinem umfangreichen und erweiterten Scheibenprogramm stellt VELUX optimale Lösungen für jeden Bedarf in Punkto Behaglichkeit, Sicherheit und Komfort zur Verfügung. „Handwerker und Planer können Bauherren in Zukunft aus einer Palette von insgesamt neun Scheibenarten – vier Standardverglasungen und fünf für besondere Anforderungen – für jeden individuellen Bedarf eine passende Lösung bieten“, erläutert Oliver Steinfatt, Leiter Produktmanagement bei VELUX. Neu im Sortiment sind jetzt drei Verglasungen, die sich durch hohe Leistungsfähigkeit in jeweils spezifischen Eigenschaften auszeichnen. Top-Wärmeschutz mit Vollausstattung Wer für sein Dachfenster hervorragende Wärmedämmung und das Spitzenpaket möglicher Zusatzeigenschaften wünscht, greift ab Mai zur Variante „Energie Wärmedämmung“. Die 3-fach Verglasung erreicht beim Schwingfenster in Kunststoffausführung einen Dämmwert von bis zu UW 0,82 W/m²K; beim vertieften Einbau im Verbund mit dem Eindeckrahmen EDJ ist sogar UW 0,74 W/m²K möglich. Darüber hinaus zeichnet sich die Verglasung dadurch aus, dass sie besonders viele zusätzliche Vorteile bietet: Besseren Durchblick verspricht – wie auch bei einigen Standardverglasungen serienmäßig – der natürliche Reinigungseffekt, da ablaufendes Regenwasser durch eine spezielle Beschichtung der Außenscheibe organische Verschmutzungen einfach abwäscht. Der Anti-Tau-Effekt sorgt bei der „Energie Wärmedämmung“ für weniger Taubildung auf der Außenscheibe bei entsprechenden Wetterlagen. Ebenfalls inklusive: Die Reduzierung der Lautstärke prasselnden Regens mit dem „Anti-Regengeräusch-Effekt“ auf ein angenehmes Maß. Angenehm temperierte Dachräume auch im Sommer Mit der neuen „Energie Hitzeschutz“-Verglasung kann Bauherren, denen die Vermeidung wärmerer Temperaturen im Dachgeschoss wichtig ist, neben den außen vor den Fenstern liegenden Hitzeschutz-Lösungen wie Markisen und Rollläden auch eine spezielle Scheibe angeboten werden. Sie gewährleistet mit einem g-Wert von lediglich 0,27, dass sich Dachräume in der heißen Jahreszeit nicht zu sehr aufheizen. Erhöhter Schallschutz für verkehrsreiche Umfelder Wer in einer lärmbelasteten Umgebung wie etwa in der Nähe eines Flughafens wohnt, wird sich über das Angebot eines besseren Schallschutzes freuen. Die neue „Thermo Schallschutz“ verringert den eindringenden Schall um bis zu 44 dB.   Quelle: Pressemitteilung VELUX Deutschland...
08
FEB
2020
Henke Dachdecker - Dacheindeckung mit Tondachziegeln in Nienstädt bei Stadthagen (Landkreis Schaumburg-Lippe)

Recht, Gesetz & viel Förderung: Das müssen Hausbesitzer 2020 wissen

Attraktive Förderung erleichtert Sanierung Bessere Förderung, höhere Zuschüsse, Austauschprämie für die Ölheizung, Steuerermäßigung für Sanierungsmaßnahmen – Haus- und Wohnungseigentümern wird 2020 kräftig unter die Arme gegriffen ! Wer sich über zu hohe Heizkosten oder einen zugigen Altbau ärgert, findet jetzt beste Rahmenbedingungen für eine Sanierung vor. Die Experten des Ratgeberportals www.Energie-Fachberater.de haben die wichtigsten Informationen für 2020 zusammengefasst. 1. Zuschüsse für klimafreundliche Heizungen Die Förderung für neue Heizungen wurde geordnet und verbessert: Wer auf klimafreundliche Heiztechnik setzt, kann beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einen hohen Zuschuss beantragen: Zwischen 20 und 35 Prozent Zuschuss gibt es für eine neue Heizung – je nachdem, wie stark erneuerbare Energien eingebunden werden. Noch leichter fällt der Abschied von der Ölheizung mit dem neuen Austauschbonus: Wer seine Ölheizung durch eine Heizung ersetzt, die vollständig mit erneuerbaren Energien betrieben wird, kann einen Zuschuss in Höhe von 45 Prozent der Investitionskosten erhalten ! 2. Auch Förderung der KfW für Sanierungsmaßnahmen deutlich verbessert Attraktiv ist die Förderlage auch für Eigentümer, die nicht die Heizung im Blick haben, sondern lieber dämmen möchten, die Fenster oder die Haustür erneuern: Seit dem 24. Januar 2020 steht ihnen eine deutlich verbesserte KfW-Förderung zur Verfügung. Höhere Zuschüsse und aufgestockte Kreditbeträge sowohl für die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus als auch für Einzelmaßnahmen erleichtern die Finanzierung von Sanierungsmaßnahmen. Der Zuschuss beträgt 20 Prozent für einzelne Sanierungsmaßnahmen und bis zu 40 Prozent für ein KfW-Effizienzhaus. Wer seine Sanierung mit einem KfW-Förderkredit finanziert, erhält entsprechend hohe Tilgungszuschüsse. 3. Steuerermäßigung für Sanierungsmaßnahmen Seit Anfang des Jahres steht Hausbesitzern erstmals auch eine steuerliche Alternative zur Förderung zur Verfügung ! Der Steuerbonus gilt für Sanierungsmaßnahmen, die bis Ende 2029 abgeschlossen sind. Wer die Heizung erneuert, Fenster austauscht oder das Haus dämmt, kann 20 Prozent von maximal 200.000 Euro Sanierungskosten (insgesamt also maximal 40.000 Euro) über einen Zeitraum von drei Jahren von der Steuer absetzen. Kosten für einen Energieberater können sogar zu 50 Prozent von der Steuerschuld abgezogen werden. Diese Variante lohnt sich vor allem für Eigentümer, die ihre Sanierung aus Eigenmitteln finanzieren und eine ausreichend hohe Steuerschuld haben. 4. Mehr Förderung für Barrierefreiheit Der Einbau einer bodengleichen Dusche, das Entfernen von Türschwellen und der Einbau eines Aufzugs sind schon lange die “Stars” bei der KfW-Förderung. Die Zuschüsse für Barrierefreiheit waren in den vergangenen Jahren schon deutlich vor Jahresende ausgeschöpft. Nun hat die Bundesregierung endlich auf die anhaltend hohe Nachfrage reagiert und die Fördermittel der KfW für Barrierefreiheit deutlich aufgestockt! Insgesamt 100 Millionen Euro stehen 2020 für die beliebten KfW-Zuschüsse bereit. 5. Gebäudeenergiegesetz (GEG) tritt voraussichtlich Mitte 2020 in Kraft Am “Gesetz zur Einsparung von Energie und zur Nutzung erneuerbarer Energien zur Wärme- und Kälteerzeugung in Gebäuden” (Gebäudeenergiegesetz – GEG) wird schon seit drei Jahren gearbeitet ! Es soll gleich mehrere andere Gesetze überflüssig machen. Das GEG bringt für Eigentümer voraussichtlich das Verbot von alleinigen Ölheizungen ab 2026 sowie eine Pflicht zur Energieberatung bei Verkauf und umfassender Sanierung. Die Energieausweis-Pflicht soll zudem auch für Makler gelten. Bleibt es bei der bisherigen Planung, tritt das GEG im Sommer 2020 in Kraft. 6. Grenzwerte für Emissionen bei Kamin und Kachelofen Wer einen alten Kaminofen, Heizkamin oder Kachelofen betreibt, sollte einen Blick auf das Typenschild oder in die Unterlagen werfen: Alle alten Feuerstätten mit einer Typprüfung zwischen 1985 und 1994 müssen bis Ende 2020 ausgetauscht, stillgelegt oder entsprechend den aktuell gültigen Grenzwerten nachgerüstet werden. Eine Nachrüstung ist in den meisten Fällen allerdings kaum wirtschaftlich, in der Regel rechnet sich die Anschaffung eines neuen, emissionsarmen Ofens mehr.   Quelle: Pressemitteilung...
03
FEB
2020
Henke Dachdeckerei | Zimmerei | Solartechnik für Stadthagen - Brandlasten minimieren, Sicherheit und Komfort maximieren

ISOVER – Brandlasten minimieren, Sicherheit und Komfort maximieren

Erste schwerentflammbare Klimamembran: Vario® KM FirePlex von ISOVER Der moderne Wohnbau befindet sich im Wandel und wird mit neuen Herausforderungen konfrontiert. In Zeiten zunehmend knapper werdender Baugrundstücke gewinnen Nachverdichtungskonzepte, zum Beispiel in Form von Gebäudeaufstockungen in Holzrahmenbauweise, an Bedeutung. Unter anderem durch die engere Bebauung gerät dabei der bauliche Brandschutz noch stärker als bisher in den Fokus. Mit der neuen Vario​® KM FirePlex stellt ISOVER zur DACH+HOLZ 2020 die weltweit erste schwerentflammbare (Euroklasse B-s1, d0) Klimamembran vor. In Kombination mit nichtbrennbaren Dämmstoffen aus Mineralwolle können damit Konstruktionen geplant und umgesetzt werden, die maximale Brandsicherheit bieten. Herkömmliche Luftdichtheitsfolien und Klimamembranen sind in der Regel normal entflammbar (Euroklasse E). Mit der neuen Vario​® KM FirePlex hat ISOVER nun das erste schwerentflammbare Luftdichtheits- und Feuchteschutzsystem nach DIN EN 13501-1 entwickelt. „Wenn man sich den Querschnitt eines üblichen Dachaufbaus oder einer in Holzrahmenbauweise errichteten Außenwand vor Augen führt, wird schnell klar, dass wir mit unserer neu entwickelten Klimamembran eine brandschutztechnische Lücke schließen“, erklärt Christina Schultz, Leiterin Task Force Vario bei ISOVER. „Mit nichtbrennbarer Mineralwolle der Euroklasse A1 gedämmt und innenseitig zum Beispiel mit Rigips-Feuerschutzplatten beplankt, bieten solche Konstruktionen bereits ein hohes Maß an Sicherheit. Zwischen diesen beiden brandsicheren Baustoffen findet sich bislang jedoch lediglich ein normal entflammbares Material der Euroklasse E. Das wollen wir mit Vario​® KM FirePlex ändern.“ In Brandprüfungen mehr als überzeugend Als System bietet Vario​® KM FirePlex eine deutlich erhöhte Brandsicherheit: Mit der Euroklasse B-s1, d0 erreicht die Klimamembran die beste Klassifizierung in der Kategorie schwerentflammbar. In Brandprüfungen wurde zudem nachgewiesen, dass es zu keinem brennenden Abtropfen kommt und Rauchgase in nur sehr geringem Ausmaß entstehen. Vario​® KM FirePlex besitzt einen sd-Wert von 0,3–5 m und stellt damit einen überzeugenden Feuchteschutz der Wand- und Dachkonstruktionen sicher. Die Folie ist darüber hinaus hinter Glas bis zu 18 Monate UV-beständig. Vario​® KM FirePlex ist komplett aromadicht, schützt also zuverlässig vor Ausdünstungen älterer Holzschutzmittel. Optimal ergänzt wird die innovative Klimamembran durch die ebenfalls neu entwickelten Systemkomponenten wie dem Klebeband Vario​® FireTape und dem Dichtstoff Vario​® FireFit. Schlüssiges Gesamtpaket „In Kombination mit unseren nichtbrennbaren Dämmstoffen etwa aus ULTIMATE, die einen Schmelzpunkt von > 1.000 °C besitzen, schaffen wir so ein schlüssiges Gesamtpaket, welches Brandlasten konsequent minimiert und die Sicherheit für die Bewohner maximiert“, so Christina Schultz. Das Vario​® KM FirePlex System ist damit eine wirkungsvolle Antwort auf die baulichen Herausforderungen von morgen.   Quelle: Pressemitteilung SAINT-GOBAIN ISOVER...
30
JAN
2020
Henke Dachdeckerei | Zimmerei | Solartechnik für Bückeburg - VELUX Hitzeschutz-Markise

Belichten, Belüften und Beschatten: VELUX erhöht Gestaltungsfreiheit im Dachgeschoss deutlich

Auf über 800 Quadratmetern präsentiert VELUX auf der DACH+HOLZ Innovationen wie zwei Neuzugänge im Standardsortiment der Lichtlösungen und das neue, erweiterte Scheibenprogramm für mehr Wohnkomfort. Mehr Auswahl gibt es künftig auch beim Hitzeschutz mit einer neuen verdunkelnden Markise sowie beim Sonnenschutz mit weißen Seitenschienen. Darüber hinaus zeigt VELUX am Messestand ein optimiertes Insektenschutz-Rollo. Besucher können sich in Stuttgart zudem über die Weiterentwicklungen beim Smart-Home-System VELUX Active informieren. Mit den Fensterkombinationen Überfirst und dem Studio-Fenster „3 in 1“ verzeichnet das Sortiment der VELUX Lichtlösungen 2020 gleich zwei Neuzugänge. Damit erweitert das Unternehmen erneut seine Angebote für den anhaltenden Trend zu größeren Fensterflächen. Dank standardisierter Module können Handwerker mit beiden Varianten einfach und sicher für großzügigen Lichteinfall in Wohnräumen unter dem Dach sorgen. Dachhandwerker verbinden bei der Überfirstlösung mithilfe eines standardisierten Einbausets zwei oder mehr Dachfenster über den First. Die Anzahl der Fensterkombinationen ist frei wählbar. Der zugelassene Dachneigungsbereich liegt bei 15 bis 55 Grad. Das 2019 erstmals präsentierte Studio-Fenster „3 in 1“ wird aufgrund des positiven Feedbacks aus dem Handwerk ab Februar fester Bestandteil des VELUX Standardsortiments. Der Einbau dieser Lichtlösung aus drei fest verbundenen Fensterelementen gestaltet sich durch die Konstruktion mit einem einzigen Blendrahmen um den mittleren, schon vormontierten fest verglasten Flügel fast so einfach und schnell wie bei einem Einzelfenster. Deutlich aufgewertetes Scheibenangebot ab Mai 2020 VELUX liefert künftig alle Standardscheiben serienmäßig mit dem Anti-Regengeräusch-Effekt. Darüber hinaus ergänzt das Unternehmen sein Sortiment um drei Ausführungen für besondere Anforderungen. Diese Verglasungen sind ab Mai die zusätzlichen Angebote für besonders anspruchsvolle Anwendungen in den Bereichen Wärmedämmung (bis UW 0,82 W/m²K bzw. im Verbund mit Eindeckrahmen EDJ sogar UW 0,74 W/m²K) und Hitzeschutz (bis g-Wert 0,27) sowie ab sofort für Schallschutz (bis 44dB). Smart-Home-System mit erweitertem Funktionsumfang Wichtiges Thema am Messestand sind auch die umfassenden Aktualisierungen und Weiterentwicklungen bei VELUX Active. So können Nutzer ab sofort mehrere Produkte im Raum gruppiert ansteuern sowie mit integrierten Wetterschutzfunktionen Grenzen bei Temperatur und Windstärke für die Automatik festlegen. Zudem lässt sich das System jetzt auch über den Google Assistant steuern. Automatischen Komfort und optimalen Ausblick kombinieren Mit dem neuen elektrischen VELUX Integra Klapp-Schwing-Fenster können Dachgeschossbewohner dank des großen Öffnungswinkels von 45 Grad nun den Komfort automatischer Steuerung und einen hervorragenden Ausblick genießen. Handwerkern oder Architekten erleichtert es die Dachfensterplanung, da es dank der Funksteuerung in jeder Raumsituation bequem zu öffnen ist und somit auch an eingeschränkt zugänglichen Positionen platziert werden kann. Zum spontanen Lüften und bequemen Putzen ist es wie ein Schwingfenster manuell um die Mittelachse schwenkbar. Neue Hitzeschutz-Variante für VELUX Dachfenster Eine neue solarbetriebene Markise mit Verdunkelungsfunktion erweitert das VELUX Sortiment der außenliegenden Hitzeschutz-Lösungen. Sie vereint dank ihres anthrazitfarbenen, wetterbeständigen Stoffes Hitzeschutz und Verdunkelung in einem Produkt. Die automatische Steuerung bietet zudem sehr hohen Bedienkomfort. Mit Einführung der neuen Hitzeschutz-Variante hat der Dachfensterhersteller das Design auch aller weiteren elektrisch oder solarbetriebenen VELUX Integra Markisen deutlich optimiert: Dank schmaler Schienen und einer schlankeren Tuchkassette mit einer komplett im Kassettenprofil integrierten Solarzelle fügen sich die Markisen dezenter in die Dachfläche ein. Da sie auf dem Fensterflügel montiert werden, lassen sich die Fenster komplett öffnen, auch wenn die Markisen heruntergefahren sind. Insekten- und Sonnenschutz optisch dezenter mit weißen Seitenschienen Beim in Stuttgart vorgestellten neuen Insektenschutz-Rollo gestaltet sich der Einbau deutlich einfacher und das Design wurde so optimiert, dass es sich optisch besonders gut in den Innenraum integriert. Bei manuellen Verdunkelungs-Rollos steht neben der alufarbenen Ausführung künftig eine weitere Farbvariante für die Seitenschienen in Weiß zur Verfügung.   Quelle: Pressemitteilung VELUX Deutschland...

Ihre Meinung ist uns wichtig !

Der Meinungsmeister bietet unseren Kunden die Möglichkeit sich aktiv am Meinungsbild von unserem Unternehmen zu beteiligen. Nutzen Sie diese Bewertungsmöglichkeit und schildern Sie Ihre Erfahrungen.
Kontakt
close slider







Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@henke-dachbau.de widerrufen.


*Pflichtfeld

oder rufen Sie uns an !

05724 / 95960