Bauklempnerei
Solartechnik
Dachbegrünung
Dachausbau
Steildächer
Zimmerei
Solartechnik
ALLES AUS EINER HAND
Dachdeckerei
Henke Dachdecker - Dachdecker-Logo

Dachdecker Heinrich Henke GmbH aus Obernkirchen (Schaumburg-Lippe) - Seit 1889

Seit über 130 Jahren verbindet die Dachdeckerei und Zimmerei Heinrich Henke GmbH traditionelle Handwerkskunst und moderne Technik zu einer effektiven Einheit – für einen Komplettservice für das Dach. Vom Dachstuhl bis zur Dacheindeckung, vom Steildach bis zum Flachdach über Dachfenster und moderne Solartechnik bietet Ihnen die Dachdeckerei Heinrich Henke GmbH die ganze Dachvielfalt an. Henke - Dächer mit Format seit 1889

Unsere Leistungen für Ihre perfekte Dach- und Wohnwelt

Dachdeckerei | Bedachungen

Dachdeckerei / Bedachung
Ob Steildach, Flachdach, Metalldach, Energiedach oder Gründach - als traditionsreiche Dachdeckerei schafft Henke für Sie architektonische Akzente ! Mit einer Dachgaube, Loggia oder Dachbegrünung verleihen unsere Dachdecker Ihrem Dach Individualität und Charakter. Welche Art der Bedachung Sie auch wünschen - Henke baut Dächer mit Format !
mehr erfahren

Zimmerei | Dachausbau

Zimmerei / Holzbau / Trockenbau
Immer die richtige Wahl: Als nachwachsender Rohstoff ist Holz ein vielseitiger Hightech-Baustoff. Als erfahrene Zimmerei erstellt Henke Ihren Dachstuhl, gestaltet mit Innenausbau neuen Wohnraum oder baut ein komplett neues Dachgeschoss. Ob individueller Wintergarten, Solar-Carport oder Terrassenüberdachung - Bei Henke ist Zimmerei und Holzbau Leidenschaft.
mehr erfahren

Dachfenster | Tageslichtsysteme

Tageslichtsysteme / Dachfenster / Lichtkuppel / Oberlicht
Lassen Sie Ihren Wohnraum im natürlichem Licht erstrahlen. Egal ob Fassadenfenster, Dachfenster (VELUX / Roto), Dachschiebefenster (DayLight-Systems), Firstfenster oder Lichtkuppeln (ESSMANN / JET / LAMILUX) - Henke baut passgenaue Tageslichtlösungen, die in Form und Stil perfekt mit Ihrem persönlichem Ambiente harmonieren.
mehr erfahren

Solartechnik | Solarstrom | Solarwärme

Solartechnik / Solarstrom / Photovoltaik
Solartechnik macht Sie unabhängig von fossilen Energien und steigenden Energiekosten. Mit einer Photovoltaik-Anlage produzieren Sie Ihren eigenen Solarstrom, den Sie in Ihrem Solarstromspeicher bis zum Verbrauchszeitpunkt vorhalten können. Solarkollektoren senken Ihre Heizkostenrechnung. Egal welche Variante Sie bevorzugen - Henke baut für Sie die passende Solaranlage.
mehr erfahren

Dachrinnen | Bauklempnerei

Dachrinne / Rinnenreinigung / StehfalzZu einer optisch ansprechenden Gebäudegestaltung gehören auch Kaminverkleidungen, Regenfallrohre, Schneefanggitter oder Dachrinnen aus Metall. Hierzu stehen eine Vielzahl von Materialien wie Kupfer, Zink oder auch Edelstahl zur Verfügung. Als Fachbetrieb verleiht Henke Ihrer persönlichen Note Ausdruck.
mehr erfahren

Fassaden | Giebelverkleidung

Fassadenverkleidung / Metallfassade / HolzfassadeDie Fassade gilt als das "Gesicht" eines Gebäudes. Mit Fassadenbegrünung, einer Energiefassade oder einer traditionellen Fassadenverkleidung mit Holz, Stehfalz oder Naturschiefer mit der optimalen Fassadendämmung - Henke gestaltet Ihrem Haus sein individuelles "Gesicht" und senkt die Energiekosten.
mehr erfahren

Treppen

Treppe / Dachbodentreppe / SpindeltreppeDie Treppe ist die "Visitenkarte" des Hauses. Egal ob Geschosstreppe , Raumspartreppe, Dachbodentreppe oder Spindeltreppe- Henke plant und baut ausschließlich mit dem deutschen Markenhersteller Columbus-Treppen. Mit Henke können Sie Ihre harmonischen Wohnlandschaften "ersteigen".
mehr erfahren

Schornsteinverkleidung

Schornstein / Schornsteinverkleidung / KaminhaubeMit einer Schornsteinverkleidung verleihen Sie Ihren Schornstein eine ganz individuelle Note - zum Beispiel mit Naturschiefer oder Stehfalz. Edelstahl-Kaminhauben oder Wetterfahnen sind ein optischer Blickfang für jeden Schornstein. Eine funktionale Schornsteinverrohrung verhindert Feuchtigkeitsschäden. Henke hat passgenaue Lösungen - für Ihren Schornstein.
mehr erfahren

Wärmedämmung | Isolierung

Dachdämmung / Dachbodendämmung / EinblasdämmungDachdämmung und Fassadendämmung schafft Wohlbefinden im Sommer und spart Energie im Winter. Aber welche Dämmung ist die richtige ? Aufdachdämmung, Zwischensparrendämmung, Dachbodendämmung, Kellerdeckendämmung, Einblasdämmung - Viele Möglichkeiten - Viele Fragen - Henke gibt Ihnen Anworten !
mehr erfahren

Aktuelles aus der Dach- und Wohnwelt aus unserem Newsroom

04
JUL
2020
Henke Dachdecker | Zimmerei | Solartechnik für Stadthagen - 200.000. Solarstromspeicher installiert

BSW – 200.000. Solarstromspeicher installiert

Zahl der Solarbatterien in nur zwei Jahren verdoppelt Preise stark gesunken BSW rechnet mit weiterem deutlichen Marktwachstum und fordert Fall von Marktbarrieren Marktforscher: Verzehnfachung der Speicherkapazität bis 2030 erforderlich Innerhalb von nur zwei Jahren hat sich die Zahl der in Deutschland installierten Solarstromspeicher nach Angaben des Bundesverbandes Solarwirtschaft e. V. (BSW) auf 200.000 verdoppelt. In den Jahren 2018 und 2019 wuchs die Nachfrage nach Photovoltaik-Speichern in Deutschland jeweils um rund 50 Prozent. Trotz der Corona-Pandemie rechnet der BSW auch für dieses Jahr mit einem weiteren Marktwachstum. Die Preise für Solarspeicher haben sich in den letzten Jahren mehr als halbiert. „Immer mehr Bürger und Unternehmen wollen möglichst große Anteile ihres Strombedarfs mit Hilfe der Photovoltaik klimafreundlich und preiswert selbst erzeugen. Bei neuen Solardächern gehört die Installation einer Solarbatterie inzwischen deshalb meist dazu“, freut sich BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig. „Der Trend geht klar zu Solar-Sorglos-Paketen, bestehend aus einer Solaranlage auf dem Dach, einem Solarspeicher im Keller und einer Solartankstelle vor der Haustür“. Für die Umsetzung der Klimaziele der Bundesregierung, zur Vermeidung einer Stromlücke und zum Ausgleich von Erzeugungsschwankungen bei Erneuerbaren Energien halten Marktforscher eine Verzehnfachung der Speicherkapazität von Batteriespeichern in Deutschland auf rund 18 Gigawattstunden (GWh) in den kommenden zehn Jahren für erforderlich. Ende 2019 waren in Deutschland rund 1,8 GWh als Heim-, Gewerbe- oder Netzspeicher installiert. Das geht aus einer Studie hervor, die von EuPD Research gemeinsam mit dem BSW und der Innovationsplattform The smarter E Europe erstellt wurde. „Solarspeicher sind für einen wirksamen Klimaschutz unverzichtbar. Damit Speicher ihre wichtige Pufferfunktion für die Energiewende im erforderlichen Umfang erfüllen können, müssen weitere Marktbarrieren fallen“, mahnt Körnig. So dürfe Solarstrom nicht länger mit der EEG-Umlage belastet werden, wenn dieser vom eigenen Eigenheim- oder Gewerbedach geerntet, gespeichert und verbraucht werde. Neben dem Förderdeckel für Solardächer sei diese „Sonnensteuer“ auf solaren Eigenverbrauch „eine der größten Investitionshindernisse“ und „Energiewende-Killer“. Körnig: „Die ‚Sonnensteuer‘ verstößt gegen EU-Recht und blockiert gegenwärtig die sinnvolle Nachrüstung von hunderttausenden Solarstromanlagen, die nach 20 Jahren Betriebsdauer ab 2021 aus der EEG-Förderung fallen werden.“ Mit dem weiteren Ausbau der fluktuierenden Energieerzeugung aus Erneuerbaren Energien und der gleichzeitigen Verringerung regelbarer Erzeugungskapazitäten steigt der Bedarf an Speicherkapazitäten zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit und Netzstabilisierung. Solarstromspeicher werden künftig zu einer zentralen Flexibilitätsoption der Stromversorgung.   Quelle: Pressemitteilung BSW – Bundesverband Solarwirtschaft e. V. Broschüren und Informationsmaterial SOLARWATT MyReserve Stromspeicher SOLARWATT MyReserve – der Stromspeicher der nächsten Generation  ...
29
JUN
2020
Henke Dachdeckerei | Zimmerei | Solartechnik für Stadthagen - Förderprogramme für Dachfenster richtig nutzen

VELUX – Förderprogramme für Dachfenster richtig nutzen

Bauherren stehen in 2020 neue Möglichkeiten zur Verfügung, staatliche Förderung für den Einbau oder Austausch von Dachfenstern zu nutzen. Neben den Programmen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) lassen sich nun auch über steuerliche Maßnahmen Fördergelder beanspruchen. Dank staatlicher Förderungen können Endkunden beim Dachfensteraustausch oder -einbau viel Geld sparen. Voraussetzung sind Fenster mit einem Uw-Wert von max. 1,0 W/(m²K). Dank einer Erneuerung des Einkommenssteuergesetzes (EstG) lassen sich Dachsanierungen seit 2020 mit Hilfe von Steuerermäßigungen fördern. Insgesamt unterstützt der Staat Bauherren mit 20 % der Kosten für Produkte und Handwerkerleistungen bis zu einer Maximalsumme von 40.000 Euro. Die Summe wird nicht einmalig ausgezahlt, sondern in der Steuererklärung über drei Jahre Laufzeit geltend gemacht. Bedingung ist unter anderem, dass die durchführenden Fachunternehmen den Endkunden eine Fachunternehmererklärung ausstellen. Alternativ können Bauherren die Förderungen der KfW für Sanierungsarbeiten am Dach in Anspruch nehmen. Energetische Sanierungen unterstützt die KfW etwa mit einem Zuschuss bis von zu 48.000 Euro für die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus oder mit bis zu 10.000 Euro für Einzelmaßnahmen. Über das Programm 152 vergibt sie außerdem Darlehen von bis zu 50.000 Euro zu einem jährlichen Zinssatz von 0,75 %. Zum Kredit gibt die KfW einen Tilgungszuschuss von 20 % der Gesamtsumme. Ergänzen lässt sich die KfW-Förderung darüber hinaus noch durch regionale Maßnahmen.   Quelle: Pressemitteilung VELUX Deutschland...
22
JUN
2020
Henke Solartechnik für Schaumburg - Sunny Tripower CORE2: Flexibles Design für gewerbliche PV-Aufdach- und Freiflächenanlagen

Sunny Tripower CORE2: Flexibles Design für gewerbliche Photovoltaik-Aufdach- und Freiflächenanlagen

Einfacher planen und gewerbliche Solarprojekte noch kosteneffizienter realisieren: Der neue SMA String-Wechselrichter Sunny Tripower CORE2 mit 110 kW Leistung bietet Installateuren maximale Flexibilität bei der Umsetzung von gewerblichen Aufdach- und Freiflächenanlagen. In Solaranlagen mit dem Sunny Tripower CORE2 können auch unterschiedliche Modulausrichtungen berücksichtigt werden, so dass Anlagenbetreiber im Tagesverlauf immer höchste Energieerträge erzielen. Darüber hinaus profitieren sie von zukunftssicheren Möglichkeiten bei der Speicherintegration und bei der Direktvermarktung von Solarstrom. „Mit dem Sunny Tripower CORE2 vervollständigen wir unser Portfolio im Bereich der gewerblichen Solar-Wechselrichter“, sagt Mathias Strippel, Platform Product Manager, Business Unit Home & Business Solutions bei SMA. „Der moderne 110 kW-String-Wechselrichter ist optimal auf die steigenden Anforderungen an heutige und zukünftige gewerbliche Solaranlagen vorbereitet und ermöglicht Installateuren maximale Flexibilität beim Bau von Aufdach- und Freiflächenanlagen, da dank der 12 MPP Tracker auch unterschiedliche Modulausrichtungen und Verschattungen berücksichtigt werden können. Anlagenbetreiber erzielen im Tagesverlauf immer höchste Erträge und steigern so den Eigenverbrauch von Solarstrom.“ Der Sunny Tripower CORE2 verfügt über 12 MPP Tracker und 24 Strings, die für maximale Flexibilität bei der Anlagenauslegung und Installation sorgen. Er ermöglicht eine Überdimensionierung des PV-Generators bis zu 150 Prozent und ist für Aufdach- und Freiflächenanlagen mit bis zu 1.100 Volt DC-Spannung geeignet. Die integrierte Softwarelösung SMA ShadeFix minimiert die Einflüsse von Verschattungen; der ebenfalls integrierte Service SMA Smart Connected sorgt für automatische Benachrichtigung im Fehlerfall und senkt so die Kosten für Service- und Wartungseinsätze. Der Sunny Tripower CORE2 ist auch für bifaziale PV-Module geeignet. Der Sunny Tripower CORE2 kann ab sofort bestellt werden und wird im Quartal 3, 2020 ausgeliefert.   Quelle: Pressemitteilung SMA Solar...
19
JUN
2020
Henke Solartechnik in Rinteln - Bundestag kippt Solardeckel

BSW – Bundestag kippt Solardeckel

Solar- und Speicherwirtschaft begrüßen Beseitigung des Photovoltaik-Förderdeckels und legen 7 Punkte-Fahrplan zur weiteren Solarisierung der Energieversorgung vor. So seien die Klimaziele im Stromsektor erreichbar, eine Stromlücke vermeidbar und 50.000 neue Jobs möglich Die Energiewirtschaft reagierte erleichtert auf die jüngste Entscheidung des Deutschen Bundestages, den Solardeckel im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zu streichen.  Die Solarisierung der Energieversorgung müsse durch den Abbau weiterer Marktbarrieren noch in diesem Jahr deutlich beschleunigt werden, empfiehlt der Bundesverband Solarwirtschaft e. V. (BSW). Unter dem Motto „Auf geht´s“ legte der BSW dafür heute einen 7-Punkte-Fahrplan vor. „Die Solar- und Speicherbranche könnte damit deutlich kraftvoller dazu beitragen, dass die Klimaziele im Stromsektor erreicht werden und die Versorgungssicherheit kosteneffizient gewährleistet wird“, erklärte Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW. Zugleich werde damit die Schaffung von mindestens 50.000 neuen Vollzeitjobs in der Energiebranche möglich. An erster Stelle der Empfehlungen stehen eine Verdoppelung des Photovoltaik-Ausbautempos im Jahr 2021 und eine Verdreifachung der jährlich installierten Photovoltaik-Leistung ab dem Jahr 2022. Die im Klimaschutzprogramm der Bundesregierung für das Jahr 2030 vorgesehenen solaren Kraftwerkskapazitäten, müssten bereits Mitte der 20‘er Jahre errichtet sein. Nach einem zu Wochenbeginn gemeinsam mit Bonner Forschern vorgelegten Gutachten sei nur so eine Stromerzeugungslücke vermeidbar, die andernfalls infolge des Atom- und Kohleausstiegs bereits in drei Jahren aufreiße. Damit Batteriespeicher ihre wichtige kurzfristige Pufferfunktion für die Energiewende im erforderlichen Umfang erfüllen können, müsse ihre Kapazität in den kommenden zehn Jahren gegenüber 2019 verzehnfacht werden, mahnt der BSW. Hinzu komme, dass die von der Bundesregierung jüngst vorgelegte Wasserstoffstrategie zwar einige gute Ansätze umfasse, bis 2030 aber nur einen Bruchteil der darüber hinaus notwendigen saisonalen Speicherkapazität schaffen könne. Gegen Ende des Jahrzehnts müsse bereits die vierfache Leistung an Wasserstoff-Elektrolyseuren vorliegen, um die Versorgungssicherheit sicherzustellen, berechneten die Gutachter von EuPD Research in ihren viertelstundenscharfen Energiemarktszenarien, an deren Realisierung auch die Innovationsplattform The smarter E Europe beteiligt war. Als vorrangige Marktbarrieren führte die Solarwirtschaft unter anderem die Belastung solarer Eigen- und Direktversorger mit der EEG-Umlage an, ungeeignete Rahmenbedingungen für die Errichtung von Solardächern der Megawattklasse auf großen Industriehallen und eine viel zu restriktive Standortkulisse für ebenerdig errichtete Solarparks. Im Falle der Einführung angemessener CO2-Mindestpreise könne die Förderabhängigkeit der Photovoltaik in den kommenden Jahren deutlich verringert werden. Der durch starke Preisschwankungen gekennzeichnete europäische Emissionshandel böte zu wenig Investitionsimpulse und gleiche Marktverzerrungen zuungunsten Erneuerbarer Energien nur unzureichend aus. Er bilde nur einen Bruchteil der Gesundheits- und Klimafolgenkosten fossiler Energieträger ab. Weiterer dringender gesetzlicher Reformbedarf bestehe in den Augen des BSW auch, um den Weiterbetrieb tausender Solarstromanlagen zu ermöglichen, die bereits ab 2021 nach 20 Jahren Anlagenbetrieb aus der EEG-Förderung fallen. Dafür bedürfe es nach Auffassung des BSW keiner Anschlussförderung mehr, wohl aber die „Ermöglichung eines barriere- und diskriminierungsfreien Weiterbetriebs“.   Quelle: Pressemitteilung BSW – Bundesverband Solarwirtschaft...
17
JUN
2020
Henke Dachdecker | Zimmerei | Solartechnik für Stadthagen - VELUX gewinnt Red Dot Award mit Stufen-Lichtband

VELUX gewinnt Red Dot Award mit Stufen-Lichtband

Herausragende Designqualität des VELUX Modular Skylights Glasdachsystems ausgezeichnet Die internationale Jury des Red Dot-Awards verlieh das begehrte Qualitätssiegel an die neueste Produktvariante der VELUX Modular Skylights: die Stufen-Lichtband-Lösung. „Wir fühlen uns sehr geehrt, dieses Qualitätssiegel für herausragendes Produktdesign zu erhalten. Unsere Produkte sorgen für Tageslicht und Frischluft in Gebäuden, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Das ist der Kern unserer Marke“, so David Briggs, CEO der VELUX Gruppe. Angesichts des Gewinns des weltweit renommiertesten Designwettbewerbs führte er weiter aus: „Mit dem Red Dot-Label können wir nun das Bewusstsein für die Qualität unserer Produkte schärfen – in diesem Fall konkret der Stufen-Lichtband-Lösung des Systems VELUX Modular Skylights – und die Marke in Zusammenhang mit gutem Design bringen.” „Wir fühlen uns sehr geehrt, dieses Qualitätssiegel für herausragendes Produktdesign zu erhalten. Unsere Produkte sorgen für Tageslicht und Frischluft in Gebäuden, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Das ist der Kern unserer Marke“, so David Briggs, CEO der VELUX Gruppe. Angesichts des Gewinns des weltweit renommiertesten Designwettbewerbs führte er weiter aus: „Mit dem Red Dot-Label können wir nun das Bewusstsein für die Qualität unserer Produkte schärfen – in diesem Fall konkret der Stufen-Lichtband-Lösung des Systems VELUX Modular Skylights – und die Marke in Zusammenhang mit gutem Design bringen.” Miteinander verbundene Lichtband-Reihen bilden ein großes Glasdach Wie der Produktname bereits andeutet, verfügt die neue VELUX Stufen-Lichtband-Lösung über eine einzigartige Stufenstruktur, bei der mehrere Reihen von Lichtbändern miteinander verbunden werden können, um ein großes Glasdach zu schaffen. Sie zeichnet sich durch ein schlankes Design mit einer einheitlichen und eleganten Struktur aus. „Wir haben die VELUX Stufen-Lichtband-Lösung entwickelt, um unseren Kunden eine Produktvariante für große Glasflächen mit maximalem Tageslichteintrag zu bieten. Damit haben wir unsere Produktpalette von nebeneinander installierten einzelnen Lichtbändern zu einem einheitlichen System mit Stufenstruktur erweitert. Das Montagesystem ermöglicht eine engere Platzierung der Module, die Eindeckrahmen sorgen für eine wasserdichte Lösung – alles im eleganten Stil von VELUX Modular Skylights“, erklärt Erik Kjærgaard, Global R&D Director, VELUX Commercial. Die neue Stufen-Lösung ist ein technologisch fortschrittliches Produkt, das sich besonders für gewerbliche und öffentliche Gebäude eignet, sowohl für Neubauten als auch Sanierungsprojekte.   Quelle: Pressemitteilung VELUX Deutschland GmbH...
11
JUN
2020
Henke Dachdecker | Zimmerei | Solartechnik - Roto ist (erneut) Testsieger

Roto ist (erneut) Testsieger

So wurde bei dem von Roto in Auftrag gegebenen Produktvergleich zunächst die Produktqualität durch ein festgelegtes Prüfverfahren untersucht. In den vier Kriterien Aussehen (Note 1,0), Material (Note 1,0), Stabilität (Note 1,3) und allgemeiner Eindruck (Note 1,0) gaben die unabhängigen Tester Roto eine Durchschnittsnote von 1,1. In Sachen Montagefreundlichkeit wurde der Designo Außenrollladen diversen Tests in sieben Unterkategorien unterzogen. Besonders überzeugen konnten in Sachen Einbauleichtigkeit die umfassende werksseitige Vormontage (Note 1,0) sowie die kurze Montagedauer (Note 1,0) von im Schnitt nur neun Minuten. Damit gelang der Einbau des Roto Designo Außenrollladens Solar Funk immerhin zehn Minuten schneller als der des zweitschnellsten Mitbewerbers. Auch in der dritten untersuchten Kategorie punktete der Designo Außenrollladen Solar Funk bei den Testern: Die große Benutzerfreundlichkeit zeigte sich in vier Kriterien, insbesondere in der Fensterfunktion bei geschlossenem Rollladen (Note 1,0). Roto ist der einzige der getesteten Anbieter, der das Öffnen des Fensters auch bei geschlossenem Außenrollladen in der Standardvariante ermöglicht. Auch die dadurch einfachere Reinigung wurde mit einer Note 1,3 positiv anerkannt. Mit einer Durchschnittsnote von 1,25 ist Roto auch in dieser Kategorie klarer Sieger. Der Designo Außenrollladen Solar Funk ist – ebenso wie die gleichnamige Außenmarkise – insbesondere wegen des Solarantriebs optimal zur Nachrüstung geeignet. So entfällt eine umständliche Elektroverkabelung komplett. Darüber hinaus erledigen Profis alle weiteren Einbauschritte inklusive Akku-Einbau einfach werkzeuglos von innen. Deren Kunden kommen so innerhalb kürzester Zeit in den Genuss gesteigerten Wohnkomforts. Der Testsieger für den Testsieger Mit dem neuerlichen Testsieger bietet Roto damit die optimale Ergänzung für den Testsieger aus dem Jahr 2013: Damals kürten die Experten des TÜV Rheinland das aus Kunststoff gefertigte Klapp-Schwingfenster Designo R8 zum Erstplatzierten im Vergleichstest. Im Jahr 2017 hatte sich im direkten Vergleich mit weiteren Produkten auf dem Markt zudem das RotoQ Schwingfenster in der Kunststoff-Variante als Gewinner durchgesetzt. 1 Designo Außenrollladen Solar Funk – Gesamtsieger der Zufriedenheitsstudie 2020 durch TÜV Rheinland (Polska), getestet in den Kategorien Produktqualität, Montagefreundlichkeit und Anwenderfreundlichkeit. Im Test: 3 Rollläden.   Quelle: Pressemitteilung Roto Frank DST Vertriebs-GmbH Broschüren und Informationsmaterial Designo Außenrollladen Solar Funk Die original Roto Ausstattung: für mehr Lebensqualität unterm...

Ihre Meinung ist uns wichtig !

Der Meinungsmeister bietet unseren Kunden die Möglichkeit sich aktiv am Meinungsbild von unserem Unternehmen zu beteiligen. Nutzen Sie diese Bewertungsmöglichkeit und schildern Sie Ihre Erfahrungen.
Kontakt
close slider







Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@henke-dachbau.de widerrufen.


*Pflichtfeld

oder rufen Sie uns an !

05724 / 95960